Logo Leibniz-Gymnasium

LEIBNIZ-GYMNASIUM

ALTDORF

NATURWISSENSCHAFTLICH-TECHNOLOGISCHES UND SPRACHLICHES GYMNASIUM

Termine.

Informatik

Leibniz und Informatik

Mensa.

Hätten Sie gewusst...

+
-

 …dass unser Namensgeber Gottfried Wilhelm Leibniz bereits 1672 eine Rechenmaschine konstruierte, die multiplizieren, dividieren und die Quadratwurzel ziehen konnte?

 

 …dass Leibniz sich intensiv mit Logik befasste und erstmals eine symbolische Logik in Kalkülform propagierte ?

 

 …dass Leibniz seinen Hauptkalkül - den Generales Inquisitiones – 1686 entwarf. Woraus sich fast zwei Jahrhunderte vor der Boole-Schule die Gesetze der booleschen Verbandsordnung ableiten liesen!!! Innerhalb dieses Kalküls formulierte er die traditionelle Begriffslogik bzw. Syllogistik auf gleichungslogischer Grundlage. Das Leibniz'sche Gesetz geht auf ihn zurück.

 

 ... dass Bubblesort und Quicksort keine Kaugummisorten, sondern sehr unterschiedliche Sortierverfahren sind ?

 

 Diese und viele andere Fragen sind Gegenstand des Informatikunterrichts.

Informatik ist...

SOJOSA DESIGN

IMPRESSUM

LEIBNIZ-GYMNASIUM ALTDORF

… die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Informationen, insbesondere der automatischen Verarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen. Historisch hat sich die Informatik als Wissenschaft aus der Mathematik entwickelt, während die Entwicklung der ersten Rechenanlagen ihre Ursprünge in der Elektrotechnik und Nachrichtentechnik hat. Dennoch stellen Computer nur ein Werkzeug und Medium der Informatik dar, um die theoretischen Konzepte praktisch umzusetzen.

Lehrpläne und Themenübersichten

Downloads:

 

 

Office-Paket (kostenlose Bürosoftware)

Acrobat Reader (pdf-Format)

PowerPoint Viewer (kostenlos)

Wettbewerb Informatik-Biber

Was?

Ein Online-Quiz mit spannenden, interessanten Aufgaben, die Köpfchen und keine speziellen Informatik-Vorkenntnisse erfordern.

 

Für wen?

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 13.

 

Wie?

Ab Mitte September: Registrierung koordinierender Lehrkräfte, danach Anmeldung der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler durch die Koordinatoren. Teilnahme am Informatik-Biber während der Biber-Woche. Die Teilnahme am Informatik-Biber ist kostenlos.

Wann?

Die Biber-Woche 2017 findet vom 6.-17. November statt.

 

Wozu?

Urkunden für alle Beteiligten: Schüler, Koordinatoren, Schulen. Sachpreise für die besten Teilnehmenden der verschiedenen Altersstufen sowie Preise für die aktivsten Schulen.

 

Von wem?

Der Informatik-Biber ist Bestandteil der Initiative „Bundesweit Informatiknachwuchs fördern“ (BWINF). BWINF ist eine Initiative der Gesellschaft für Informatik (GI), des Fraunhofer-Verbunds IuK-Technologie und des Max-Planck-Instituts für Informatik und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 

Kontakt

Bundesweite Informatikwettbewerbe

Aimée Eisele und Katja Sauerborn

Reuterstraße 159

D-53113 Bonn

Tel.: 0228-97626996 / 0228-97626995

Fax: 0228-3729001

mail kontakt@informatik-biber.de

web www.informatik-biber.de

Informatik Biber 2016/2017

 

Dieses Schuljahr feierte der Informatik-Biber Wettbewerb sein zehnjähriges Jubiläum und auch dieses Jahr waren am Leibniz-Gymnasium zahlreiche Gewinner zu verzeichnen. Von den insgesamt 235 Teilnehmern unserer Schule erreichten stolze 32 Schülerinnen und Schüler einen zweiten Preis. Weitere elf erste Preise konnten samt Urkunde während der Preisverleihung in der Bibliothek an die Gewinner überreicht werden:

 

Jahrgangsstufe 6:

Fröhlich Lars, Kreiseler Lilith, Richter Sarah-Michelle, Thiem Moritz, Borchert Anica

 

Jahrgangsstufe 7:

Chirica Sally, Schneider Alina, Volkmann Marcel

 

Jahrgangsstufe 9:

Volkert Simone, Schneider Leonie

 

Jahrgangsstufe 11:

Rösner Felix

 

Ziel und Ablauf des Wettbewerbs:

Durch unterhaltsame Aufgaben - welche keine Vorkenntnisse, sondern vielmehr logisches, strukturiertes Denken erfordern - soll bei den Kindern schon früh das Interesse an der Informatik geweckt werden. Den Jugendlichen soll gezeigt werden, wie vielfältig und alltagsrelevant die Informatik ist und zur Teilnahme am Bundeswettbewerb Informatik motivieren. Bei der Teilnahme am Informatik-Biber werden den Schülerinnen und Schülern online 15 Aufgaben gestellt, die sie innerhalb eines Zeitraums von 40 Minuten bearbeiten und lösen sollen. Dabei kann als Einzelperson oder auch als Zweierteam gearbeitet werden. Neben unseren Schülerinnen und Schülern des Leibniz-Gymnasiums haben dieses Schuljahr weitere 290.808 Kinder und Jugendliche aus 1.749 Schulen des gesamten Bundesgebietes am Informatik-Biber teilgenommen, ein weiterer, neuer Teilnahmerekord in der Geschichte des Wettbewerbs.

 

Entwicklungsgeschichte des Informatik- Bibers:

Der Informatik-Biber ist Teil der internationalen Initiative "Bebras International Contest on Informatics and Computer Fluency", der neben Deutschland inzwischen viele andere Länder angehören – darunter Lettland, Niederlande und die Slowakei.

Bebras wurde 2004 in Litauen ins Leben gerufen und folgt einem ähnlichen Ansatz wie der Mathematik-Wettbewerb "Känguru": Kurze und schnell innerhalb einer begrenzten Zeit zu beantwortende Fragen, internationale Durchführung sowie Aufgaben, die inhaltlich zwischen den beteiligten Ländern abgestimmt werden.

Im Rahmen des Informatikjahres 2006 wurde damals der Informatik-Biber als gemeinsame Initiative des Bundeswettbewerbs Informatik und des Arbeitsbereichs Didaktik der Informatik der Universität Münster erstmals in Deutschland durchgeführt. Seitdem findet er jährlich im November für Kinder und Jugendliche verschiedener Jahrgangsstufen statt und kann mittlerweile in den Klassenstufen 3 bis 13 durchgeführt werden. Er wird von der Gesellschaft für Informatik (GI), dem Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und dem Max-Planck-Institut für Informatik getragen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Diese Informationen entstammen der Homepage des Informatik-Bibers. Weitere Informationen zum Wettbewerb, sowie Beispielaufgaben befinden sich ebenfalls auf http://www.informatik-Biber.de

 

Text: Jasmin Strobel

Foto: Bettina Schäferling: Die PreisträgerInnen mit der Betreuungslehrkraft Jasmin Strobel und Schulleitung Regina Fleischer

 

 

 

BundesWettbewerb Informatik

Biber goes BwInf 2016/2017

 

Vom Einstiegsformat für Wettbewerbe im Fachbereich Informatik, dem "Informatik-Biber", haben bestimmt schon viele gehört oder gelesen. Durch diesen Wettbewerb wird Schülern der Klassen 3 bis 13 ein altersgerechter Zugang zur Informatik geboten.

Eine echte Steigerung zum "Informatik-Biber" stellt hingegen der Bundeswettbewerb Informatik (BWINF) dar. Der BWINF wurde 1980 von der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) auf Initiative von Prof. Dr. Volker Claus ins Leben gerufen. Heute steht der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, wird vom Kultusministerium empfohlen und gehört zu den renommiertesten, nationalen Initiativen für den leider sehr rar vorhandenen Informatiknachwuchs, welcher in unserer digitalen Gesellschaft aber dringend gebraucht wird. Ziel des BWINF ist es deshalb, bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen frühzeitig das Interesse an der Informatik zu wecken, Begabung aufspüren und sie zu fördern. Für Schüler, die noch nicht die gymnasiale Oberstufe besuchen, werden etwas leichtere Aufgaben gestellt, die Junioraufgaben, an denen sich auch jüngere Talente erproben und weiterentwickeln können.

Der 35. BWINF begann im September 2016 und dauert mit seinen drei Wettbewerbsrunden in etwa ein Jahr. Zwei Schüler des Leibniz Gymnasiums entschieden, als ehemalige "Informatik-Biber" Teilnehmer, sich der Herausforderung zu stellen und am BWINF teilzunehmen. Sie absolvierten erfolgreich die erste Runde und bekamen als Auszeichnung für die Steigerung ihrer Leistungen einen "Biber goes BWINF"-USB-Stick und die Einladung zur zweiten Runde des Wettbewerbs von der Schulleiterin Regina Fleischer überreicht.

Weitere Informationen zum 36. Bundeswettbewerb Informatik, der im September 2017 startet, sowie die Aufgaben der vergangenen Jahre befinden sich auf der Homepage http://www.bundeswettbewerb-informatik.de/

 

Text: Jasmin Strobel

Foto: Bettina Schäferling

Betreuende Lehrkraft Jasmin Strobel, Joshua Meyer, Bernhard Schmidt, Schulleitung Regina Fleischer