LEIBNIZ-GYMNASIUM

ALTDORF

NATURWISSENSCHAFTLICH-TECHNOLOGISCHES UND SPRACHLICHES GYMNASIUM

Logo Leibniz-Gymnasium

Termine.

SuPra

Sich wohl fühlen tut allen gut

Suchtprävention am LGA

Mensa.

Eine gute Atmosphäre schaffen, die Persönlichkeit stärken, die Handlungskompetenz, die Konflikt- und Genussfähigkeit fördern - dies sind nicht nur allgemeine pädagogische Ziele, sondern zugleich zentrale präventive Maßnahmen.

 

Schüler, Lehrer und Eltern widmen sich gemeinsam dem Thema Suchtprävention am Leibniz-Gymnasium im Rahmen verschiedener Projekte und Aktivitäten.

Veranstaltungen zum Thema

+
-

Vor Kurzem fand für die 6. und 8. Klassen am Leibniz-Gymnasium der alljährliche Sucht- und Drogenpräventionstag statt. SchülerInnen der 9. und 11. Klassen informierten die Jüngeren über die Gefahren und Folgen von Sucht und Drogenmissbrauch. Das Konzept, mit Multiplikatoren zu arbeiten hat sich an der Schule seit Jahren bewährt. Innerhalb der Klassen wurde gemeinsam ein „Suchtprofil“ erstellt, das die Gewohnheiten der Schüler u. a. im Bezug auf Handynutzung und Fernsehen genauer unter die Lupe nahm. Dies soll ein Bewusstsein dafür schaffen, dass auch alltägliche Dinge und Gewohnheiten Suchtpotenzial besitzen und daher oft unterschätzt werden. Wie stark die „Gesellschaftsdroge Alkohol“ die Sinne vernebeln und empfindlich beeinflussen kann, konnten die SchülerInnen in einem Parcours mit einer „Promillebrille“ auf der Nase nachvollziehen. Bei dieser Brille handelt es sich nicht um eine Sehhilfe – ganz im Gegenteil: Sie verzerrt die Wahrnehmung so stark, dass es sich zum Amüsement der Klassenkameraden äußerst schwierig gestaltete, den optimalen Kurs zu halten und keine Fehler zu machen.

 

Abgerundet wurde der Schultag durch das interaktive Theaterstück „Ich traue mir und sage ,Nein‘“. Dabei unterbricht eine Reinigungskraft den wissenschaftlichen Vortrag eines Professors zum Thema „Gruppenverhalten“, indem sie kritisiert, dass es sich nur um „theoretisches Gerede“ handelt. Sie bringt den Professor dazu, zusammen mit einigen Schülern experimentell darzustellen, wie Gruppenverhalten und auch Gruppenzwang zustande kommen. Die beiden zogen die SchülerInnen sofort in ihren Bann und fesselten alle mit ihrem kabarettistischem Spiel bis hin zur verblüffenden Lösung.

 

Bild und Text: Bettina Kapperer

Bild oben: Einige Schüler der 6. Klassen auf der Bühne beim Theaterstück „Ich traue mir und

                    sage ,Nein‘“

Bild links: Schüler beim Bewältigen des Promille-Parcours