Coolrider am Leibniz-Gymnasium Altdorf

//Coolrider am Leibniz-Gymnasium Altdorf

Coolrider am Leibniz-Gymnasium Altdorf – „hinschauen statt wegschauen“

Unter diesem Motto werden seit vielen Jahren engagierte Schüler in Sachen Zivilcourage ausgebildet. Auch am Leibniz-Gymnasium wurde dieses Schuljahr wieder eine Ausbildungsstaffel durchgeführt. Situationen, in denen die Schüler selbst nicht genau wissen, was zu tun ist, werden in vielen Rollenspielen erprobt. Was kann man tun, wenn einem Schüler aus der 5. Klasse eine Mütze entwendet wird? Was kann man tun, wenn jemand in der S-Bahn belästigt wird, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen? Durch Rollenspiele und Übungseinheiten über Gesprächsführung, bewusstes Einsetzen der Körpersprache, Erkennen und Einschätzen von kritischen Situationen, sicheres Auftreten und Deeskalation lernen die Schüler hier auch etwas fürs Leben und wirken vorbildlich in Sachen Zivilcourage. Die Coolrider versuchen auf ihrem Schulweg in S-Bahnen und Bussen, sofern dies angebracht und möglich ist, nach dem Motto „hinschauen statt wegschauen“ zu handeln und gewaltfrei gegebenenfalls Sachbeschädigungen oder Konflikten vorzubeugen bzw. diese aufzulösen oder Hilfe zu holen, ohne sich selbst dabei in Gefahr zu bringen. Ferner erhalten sie hintergründige Informationen über mögliche Gefahren am Bahnsteig, wie beispielsweise den nötigen Abstand zu den Schienen am Bahnsteig und zu den Starkstromleitungen. Sie können somit leichtsinnige Mitmenschen darauf aufmerksam machen. Solche und viele andere Situationen werden in einem 20-stündigen Training durchgespielt. Neu war dieses Jahr ein zusätzliches ADAC-Training unter anderem zum Thema „Toter Winkel“. Schirmherr des Projekts „Coolrider“ ist der der Bayerische Innenminister Joachim Hermann, der jährlich in Nürnberg in der Meistersingerhalle jedem Coolrider, der ein Schuljahr lang „im  Einsatz“ war, persönlich zu seinem Engagement gratuliert und sich für seine Bereitschaft zur Zivilcourage bedankt. Am Leibniz-Gymnasium sind als Ausbilder seit Jahren Maik Kaiser von der Bundespolizei und Norbert Schreiber (ehemals Bundespolizei) tätig. Unterstützt wurden sie dieses Jahr erstmals von Christian Baumgartl. Begleitet und betreut wird das Projekt an der Schule von Stefan Wagenknecht.

Für den Ausbildungsjahrgang 18/19 wurde in feierlicher Runde folgenden Schülern eine Urkunde und Ihr Ausweis überreicht: Carina Zimmer, Alexandre Steinkrug, Anica Borchert, Hannah Hacker, Pia Krahmer, Hagen Datzer, Alexandra Sieber, Nicole Kotrini, Caroline Sörgel.

Text: Stefan Wagenknecht

Foto: Bettina Schäferling: Die neuen Coolrider mit ihren Ausbildern Herrn Schreiber, Maik Kaiser, Christian Baumgartl, Betreuungslehrkraft Stefan Wagenknecht, VAG-Projektleiterin Frau Leißner

2018-12-06T12:33:13+01:0006. Dezember 2018|