Kunstausstellung

//Kunstausstellung

„Kunst ist Mut“ – Unter diesem Motto zeigen Schülerinnen und Schüler des Leibniz-Gymnasiums Altdorf  „Feine Sachen aus der Kunst“ im Kulturrathaus in Altdorf.

Die sehenswerte Ausstellung mit Arbeiten aus dem Kunstunterricht der Kunstpädagoginnen Martina Busch, Isabella Kandsberger und Edith Pompl findet regen Zuspruch, nicht nur bei Schülerinnen und Schülern, die die künstlerischen Werke ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler bestaunen, sondern auch in der Bevölkerung Altdorfs.

Unter Beisein von Herrn Bürgermeister Odörfer wurde die Ausstellung eröffnet und musikalisch umrahmt durch Gitarrenmusik und filigranen Gesang zweier Oberstufenschülerinnen.

Gezeigt wird ein Querschnitt des kreativen Schaffens  aus allen Jahrgangsstufen  von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe,  die Vielfalt des künstlerischen Tuns: feine Zeichnungen, großformatige Malereien, Collagen, plastische Werke, visionäre Architekturmodelle. Kraftvolle Rohrfederzeichnungen der 5. Klassen mit ausdrucksstarken Katzengesichtern, riesige Löwen und Krokodile aus Wellpappresten, durchdachte Assemblagen zu Zeit und Vergänglichkeit und surreale Objekte, die einen großen gestalterischen Ideenraum  eröffnen, sind besonders bemerkenswert.

Der große Saal im Kulturrathaus ist ein wunderbarer Rahmen für diese Kunstwerke und man kann erkennen, dass Kunst und Kunstpädagogik nicht Luxus in der Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler sind, sondern tatsächlich eine Notwendigkeit.

Die Ausstellung ist noch geöffnet bis zum 14. Dezember zu den Bürozeiten des Kulturrathauses und am Sonntag, 9.12.2018 von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Edith Pompl

2018-12-04T20:26:25+01:0004. Dezember 2018|