Peter Lustig beobachtet im Garten ein Amselpärchen, das nach Würmern sucht. Von seinem Biologie-Lehrer weiß er, dass eine Amsel durchschnittlich  7  Würmer pro Tag frisst. Ein Wurm überlebt den Winter nicht und legt, wenn er nicht gefressen wurde, kurz vor dem Winter Eier, aus denen dann im Frühjahr durchschnittlich  36  junge Würmer schlüpfen. Das Amselpaar kann nur an  270  Tagen des Jahres (nicht im Winter!) Würmer finden. Nun überlegt Peter, wie viele Würmer in diesem Herbst wohl ihre Eier gelegt haben müssen, damit das Amselpaar

a) dieses Jahr ausreichend Wurmnahrung findet,

b) in diesem und auch noch im nächsten Jahr ausreichend Wurmnahrung findet.

c) Wie viele Würmer müssen ihre Eier legen, damit das Amselpärchen in jedem Jahr dieselbe Wurmpopulation vorfindet?

(Übrigens: In Peter Lustigs Garten frisst nur dieses eine Amselpärchen Würmer.)

Abgabe:

Fr.16.04.2021, 13 Uhr bei SchusteramLeibniz@gmx.de oder im „Nuss-Briefkasten“.

Name und Klasse nicht vergessen

„Regenwürmer woll’n wir haben,
keine Käfer oder Schaben.“

Mama hat den Schnabel voll,
ja, das finden alle toll!

Papa schuftet schon ganz schwer,
es muss ein langer Wurm jetzt her!

Doch am Ende war es bloß
ein Würmchen – nicht gerade groß.