Berufswahlkompetenz am LGA

Quelle: Azubimovie.de

Schülerpraktikum Bewerbung: Tipps, Aufbau, Muster

Quelle: Schülerpraktikum Bewerbung: Tipps, Aufbau, Muster (karrierebibel.de)

Die Schüler/innen der 9. Jahrgangsstufe führen ein verpflichtendes Betriebspraktikum durch. Dieses ist eingebettet in das Unterrichtsfach „Berufliche Orientierung“. Am Leibniz-Gymnasium wird dieses Modul in 7 Doppelstunden unterrichtet. Die Schüler/innen werden in diesem nicht vorrückungsrelevanten Fach an die Berufliche Orientierung herangeführt. Als externer Partner ist auch die Bundesagentur für Arbeit eingebunden, vertreten durch unsere Berufs- und Studienberaterin Frau Hanf und ihr Team. Die Schüler/innen durchlaufen eine selbstkritische Reflexion, machen sich Gedanken über ihre individuellen Stärken und Schwächen und erkunden Berufsfelder. Ferner lernen sie die üblichen Bestandteile von Bewerbungen im Berufsleben kennen und entwerfen einen Lebenslauf sowie ein Bewerbungsschreiben. Weiterhin werden Werkzeuge erprobt, welche die spätere Berufsfindung erleichtern sollen. Den Abschluss des Moduls bildet eine Reflexion des Praktikums in der Gruppe.

CLICK    Praktikumsstellen_LGA

Die Logos des Girls' Day und des Boys' Day

In der Jahrgangsstufe 8 können sich unsere Schüler/innen vom Unterricht befreien lassen und die Möglichkeit in Anspruch nehmen, Betriebe oder Hochschulen zu besuchen und auf Vorbilder in Berufen zu treffen, die noch immer vorwiegend von Frauen oder Männern ausgeübt werden. So ist es möglich, individuelle Stärken und Talente besser zu entdecken. „Die Praxiserfahrung findet für Mädchen in der IT, im Handwerk, in den Naturwissenschaften oder im Bereich Technik statt. Jungen begegnen in Einrichtungen männlichen Vorbildern in der Pflege, in erzieherischen Berufen, in Dienstleistungsbereichen oder in der Sozialen Arbeit.“

CLICK: Girls‘ und Boys‘ Day – Zukunftstag 2023 für Mädchen und Jungen! – [ Deutscher Bildungsserver ]

Der „Berufsinformationstag“, an welchem Eltern und Externe den Schüle/innen der Oberstufe von ihren Berufen berichten, ist schon lange fester Bestandteil der Beruflichen Orientierung am Leibniz-Gymnasium. Es ist besonders hilfreich, dass Eltern hier „ihre“ Schule unterstützen,  indem sie authentisch über ihre Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern berichten.

In der Oberstufe des G8 ist in das sog. P-Seminar (Projekt-Seminar) ein vertiefender Block zur Beruflichen Orientierung eingebaut. Im Rahmen der Planung und Verwirklichung eines einjährigen Projektes reflektieren die SchülerInnen (erneut) ihre eigenen Interessen und Lebensziele, sie setzen sich mit ihren Stärken und Schwächen auseinander und erkunden  exemplarisch Studien- und Ausbildungsgänge; so erhalten sie ganz konkrete Hilfen für die einzelnen Phasen eines Bewerbungsprozesses. Sie werden dabei von ihren KursleiterInnen und zahlreichen externen Unternehmenspartnern, Hochschulen (z.B. Studienbotschafter der TH Nürnberg) und auch von Eltern (siehe Berufsinformationstag) tatkräftig unterstützt.

Die bewährte Veranstaltung in Kooperation mit dem BIZ Nürnberg:

Die Referent/innen informieren über:

  • Studium an Universität oder Hochschule?
  • Duales Studium im Trend
  • Alternative „Ausbildung“ für AbiturientInnen
  • Gap Year: Überbrückung zwischen Schule und Studium

Im Rahmen dieser renommierten Messe an mehreren Standorten in ganz Deutschland informieren alljährlich auch in Nürnberg mehr als 70 namhafte Aussteller (regionale und überregionale Unternehmen, Hochschulen und Universitäten) über ihr jeweiliges Angebot. Das Alleinstellungsmerkmal dieser Messe besteht darin, dass alle Teilnehmer/innen bis zu vier individuelle Termine bei den gewünschten Ausbildern bzw. Hochschulen erhalten kann. Während der Termine werden individuelle Fragen persönlich beantwortet, teilweise auch Bewerbungsmappen beurteilt.

CLICK: vocatium-Konzept IfT Institut für Talententwicklung – Berufswahl, Zukunft: Wege finden

Im Assessment-Center Training wurden die SchülerInnen mit diesem für viele Unternehmen üblichen Bestandteil von Bewerbungsverfahren konfrontiert. Dabei werden bspw. kommunikative und soziale Kompetenzen getestet, um die Eignung der Bewerber für die Stellen in Unternehmen zu testen. Diese Verfahren werden den Schüler/innen beispielsweise durch die Debeka Neumarkt und die AOK Mittelfranken nahegebracht.

Schüler/innen der Oberstufe erhalten in einem eigenen Kanal in Teams laufend vielfältige Angebote und Informationen von Ausbildungsbetrieben, Fachhochschulen sowie Universitäten über z.B. Studieninformationsstage und Ausbildungsplatzbörsen sowie zu zahlreichen Messen und weiteren Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung.

Zeitnah und mit den entsprechenden Links zur weiteren persönlichen Information versehen erreichen unsere KollegiatInnen damit viele Anregungen und Angebote – darunter auch zu etlichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region.

TH Nürnberg

Die sog. Studienbotschafter/innen berichten am LGA über fachliche Studieninhalte, notwendige Praktika sowie über Chancen der Absolventen im Berufsleben und stellen  sich jeweils den Fragen der KollegiatInnen.

Eine Vertreterin der Zentralen Studienberatung informiert zudem fachunabhängig über den Nürnberger Studienstandort.

CLICK: Schulbesuche – Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (th-nuernberg.de)

Anette Hanf
Bundesagentur für Arbeit
Beraterin Team Akademische Berufe

Tel.: 0800 4 5555 00
Fax: 0911 529 2552
E-Mail: Nürnberg.171-Akademiker@arbeitsagentur.de

Besucheradresse: Agentur für Arbeit Nürnberg, Richard-Wagner-Platz 5, 90443 Nürnberg
Postadresse: Agentur für Arbeit, 90300 Nürnberg

Lehrkräfte für Berufliche Orientierung am LGA:

StRin Helena Egger (egger@leibniz-gymnasium-altdorf.de) – bitte schreiben Sie, wenn Sie sich am Berufsinformationstag engagieren möchten)

StDin Karin Hellmich (hellmich_k@leibniz-gymnasium-altdorf.de)

OStR Stefan Wagenknecht (wagenknecht@leibniz-gymnasium-altdorf.de) – bitte schreiben Sie, wenn Sie einen Praktikumsplatz anbieten möchten