DELF – Französisch als Wahlfach

/, Französisch-Wahlkurs DELF/DELF – Französisch als Wahlfach

DELF A1, A2, B1 oder B2 am Leibniz? Es handelt sich hierbei nicht etwa um Automarken oder Bezeichnungen für Vitamine. DELF steht für das international anerkannt Sprachzertifikat „diplôme d’étude de langue française“, mit dem man im französischsprachigen Ausland ein bestimmtes Sprachniveau problemlos nachweisen kann. So erhöhen sich die Einstellungschancen, wenn man sich beispielsweise für ein Praktikum bewerben möchte.

Auch dieses Jahr fand wieder ein DELF Vorbereitungskurs am Leibniz Gymnasium statt. 8 SchülerInnen der 8. Klasse und 18 SchülerInnen der 9. und 10. Klasse trafen sich abwechselnd einmal wöchentlich, um sich auf die verschiedenen Prüfungsanforderungen in Hör- und Leseverstehen, in schriftlichem und mündlichem Ausdruck des Niveaus A2 bzw. B1vorzubereiten, um an einem Samstagvormittag im April die schriftliche Prüfung am Leibniz abzulegen. Diese Sprachniveaus (A2 und B1) entsprechen dem Europäischen Referenzrahmen, der sich mit der Beurteilung der Fremdsprachenkenntnisse in den europäischen Ländern befasst, um diese untereinander vergleichbar zu machen.

Im Juli konnte Schulleiterin Dr. Konstanze Seutter alle 26 Teilnehmer für ihre erfolgreiche Teilnahme beglückwünschen und ihnen ihre Ergebnisse mitteilen, auf die sie schon so lange gewartet hatten.

Der große Teil der Teilnehmer bestand die diesjährige Prüfung mit sehr guten und guten Leistungen. Alle DELF Absolventen haben die Möglichkeit, die Note dieser externen Prüfung in vierfacher Wertung in die Jahresleistung im Fach Französisch einzubringen. So wird dieses zusätzliche Engagement auch von schulischer Seite angemessen berücksichtigt.

Durch diese Sprachzertifikate werden die Portfolios der Schüler hinsichtlich ihrer Fremdsprachenkenntnisse aussagekräftig vervollständigt. Herzlichen Glückwunsch an alle diesjährigen TeilnehmerInnen und weiterhin viel Spaß mit der französischen Sprache.

OtRin Simone Becker

2019-07-22T12:04:40+02:0022. Juli 2019|